Tantra-Box

Denkende Wollust

Die Bewußtwerdung der Sexualität und ihr Niederschlag in der Kultur liefert endloses Denkmaterial, vor allem, wenn es in narrativer Form – in schmutzigen Witzen, männlicher Prahlerei, Weiberklatsch, zotigen Liedern und erotischen Romanen – erscheint. In all diesen Formen ist Sex nicht einfach nur Thema, sondern auch ein Instrument, um Dinge aufzubrechen und ihr Inneres zu erkunden. Sex ist für das Volk von gleichem Nutzen wie die Logik für die Philosophen: sie erklärt Sachen.

(Robert Darnton in „Denkende Wollust“)

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.